Starovice

Eine natürliche Dominante der Ortschaft bildet die St.Georg- und St.Nikolauskirche aus dem 16. Jahrhundert. Sie wurde im Jahre 1885 gründlich rekonstruiert, d.h. um das Kirchenschiff erweitert, das mangels Platz über dem gewölbten Bach gebaut werden mu3te. Diese architektonische Rarität gibt es nirgendwo in Mitteleuropa. Unter der Kirche finden wir die Pfarre und gegenüber steht das Gemeindeamt. Beide Gebäude wurden in letzten Jahren rekonstruiert.

Interessant ist auch die Jan Nepomucky-Kapelle in der Nähe vom Spritzenhaus, die Immaculata-Statue neben dem Gemeindeamt vom Jahr 1741, das Kristuskreuz an der Kirche vom Jahr 1792 und die St.Anton-Statue gegenüber dem Dorfplatz. Darüber,dass Starovice immer zu den bedeutenden Winzerortschaften gehörte, zeugt der erhaltene Siegel vom Jahr 1646 mit Winzermesser und Weinrebe mit zwei Weintrauben und die Weinkeller hinter der Gemeinde.Die Hauptgruppierung der Weinkeller ist in drei unregelmässigen Reihen kaskadenweise übereinander. Die meisten Weinkeller und Pre3häuser wurden in den Jahren 1809-1815 gebaut. Die Weinkeller sind meistens originell und dienen ihrem Zweck bis heute.